Festtags-Gans

Zutaten
    • 150 g flüssiger Waldhonig
    • 1 küchenfertige Gans (ca. 4 kg)
    • Salz, Pfeffer aus der Mühle
    • 1 Tl Majoran
    • 1 Tl Beifuss
    • 3 säuerliche Äpfel
    • 2 Zwiebeln
    • ½ l Brühe
Zubereitung
    • Gans innen und außen gut abspülen, salzen, pfeffern und in grobe Stücke schneiden. Zwiebeln abziehen und achteln. Gans mit den Zwiebelachteln und Apfelstücken füllen. Öffnung mit Holzspießchen zustecken. Gans mit der Brust nach oben in einen großen Bräter legen, ¼ l Wasser angießen. Bräter auf die mittlere Schiene des auf 160 Grad vorgeheizten Backofens stellen und ca. zwei Stunden braten. Temperatur dann auf 200 Grad erhöhen.
    • Gans mit Honig bestreichen und eine weitere Stunde braten. Nochmals mit Honig bestreichen und ca. eine Stunde fertig garen. Zusätzlich immer wieder mit dem austretenden Fett begießen. Flügel und Hals der Gans abtrennen und Gans warm stellen. Flügel und Hals klein hacken, im Bräter anbraten, mit Brühe ablöschen und 30 Minuten köcheln lassen. Fett abschöpfen, Sauce durch ein Sieb gießen, nach Wunsch mit Creme fraiche verfeinern und mit Gewürzen abschmecken. Gans tranchieren und mit Füllung und Sauce servieren.
Dazu schmeckt Rotkohl.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.