Filter schließen
Filtern nach:
Datum

Wissenswertes über Bienen und Bienenprodukte

Schon sehr früh wurde der Honig von Menschen geschätzt und gesammelt, wie auf dem Bild zu erkennen ist (Quelle Wikipedia).

So lange sind wir natürlich noch nicht auf der Welt und wir wissen auch nicht, welche Kenntnisse die Menschen der Vergangenheit über die Heilkraft von Bienenprodukten hatten - wir möchten Ihnen aber unsere über 30-jährige Erfahrung und wichtige Erkenntnisse aus dem weltweiten Erfahrungsaustausch mit Imkern, Heilpraktikern, Ärzten und anderen Menschen, die mit Bienen und deren Produkten arbeiten, zur Verfügung stellen.

Besonders möchten wir auf den Punkt Apitherapie hinweisen, wo diese Heilmethode kurz dargestellt wird und welche Produkte aus dem Bienenstock schon seit sehr langer Zeit Verwendung finden.

Falls Sie noch weiteres Wissen über Bienenprodukte sammeln möchten oder Studien zu den einzelnen Produkte lesen möchten, finden Sie diese unter dem Punkt Download.

Falls Sie Fehler, unrichtige oder nicht mehr aktuelle Informationen finden, sind wir über eine E-Mail sehr dankbar.

HonigJaeger

Der Höhlenmensch auf der Suche nach Honig, Felsenmalerei 6000 BC, Cueva de la Arana nahe Valencia, Spanien

Schon sehr früh wurde der Honig von Menschen geschätzt und gesammelt, wie auf dem Bild zu erkennen ist (Quelle Wikipedia ). So lange sind wir natürlich noch nicht auf der Welt und wir... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wissenswertes über Bienen und Bienenprodukte

Schon sehr früh wurde der Honig von Menschen geschätzt und gesammelt, wie auf dem Bild zu erkennen ist (Quelle Wikipedia).

So lange sind wir natürlich noch nicht auf der Welt und wir wissen auch nicht, welche Kenntnisse die Menschen der Vergangenheit über die Heilkraft von Bienenprodukten hatten - wir möchten Ihnen aber unsere über 30-jährige Erfahrung und wichtige Erkenntnisse aus dem weltweiten Erfahrungsaustausch mit Imkern, Heilpraktikern, Ärzten und anderen Menschen, die mit Bienen und deren Produkten arbeiten, zur Verfügung stellen.

Besonders möchten wir auf den Punkt Apitherapie hinweisen, wo diese Heilmethode kurz dargestellt wird und welche Produkte aus dem Bienenstock schon seit sehr langer Zeit Verwendung finden.

Falls Sie noch weiteres Wissen über Bienenprodukte sammeln möchten oder Studien zu den einzelnen Produkte lesen möchten, finden Sie diese unter dem Punkt Download.

Falls Sie Fehler, unrichtige oder nicht mehr aktuelle Informationen finden, sind wir über eine E-Mail sehr dankbar.

HonigJaeger

Der Höhlenmensch auf der Suche nach Honig, Felsenmalerei 6000 BC, Cueva de la Arana nahe Valencia, Spanien

Apitherapie ein alternativer Weg für Ihre Gesundheit. Sanft heilen mit Substanzen aus dem Bienenstock - Einsatzmöglichkeiten von Bienenprodukten.

Apilarnil

Apilarnil ist pure Energie. Die sogenannte Drohnenbrut sind Drohnenlarven und werden z.B. bei Prostatabeschwerden eingesetzt.

Bienengift

Bienengift oder Bienengiftsalbe wird häufig bei Behandlungen von Druchblutungsstörungen oder bei Zerrungen eingesetzt. Sportler mögen es sehr gerne.
Gesammelte News rund um die Biene.
Purge Energie zum Essen mit den Eigenschaften der Reinung und Entlastung der Nieren und der Leber. Die Nerven danken ebenfalls dafür. Erfahren Sie hier alles über Blütenpollen und seine Inhaltsstoffe sowie über die Verwendung und Einnahmeempfehlungen.
Gelee Royale ist als eine "Art Kosmetik von innen" weithin bekannt und wegen seiner aufbauenden, stärkenden und regenerierenden Wirkung sehr beliebt.

Honig

Honig kann gegessen aber auch für Wundheilung eingesetzt werden. Beliebt sind auch Energiehonigmischungen mit Pollen, Propolis und Gelee Royale.
Honig ist ein Lebensmittel und darum sollten Sie auf die Qualität und Herkunft ein Auge haben. Bio Honig ist nicht gleich Bio Honig und Qualität hat seinen Preis - nur soviel dazu.
Lebenwesen Biene - Informationen rund um die Bienen, was diese so leisten und für die Erde, die Natur und vor allem für den Menschen tun.
Aufschlüsselung der Bestandteile im Passauer Waldhonig im Honigjahr 2010.

Propolis

Propolis wird immer mehr zu dem Geheimtipp in der Human- und Tiermedizin, sowohl bei Groß-, als auch bei Kleintieren.