Gebackenes Lindenhonigeis mit Moseleisweinsplittern

Zutaten:
    • 4 Eigelb
    • 75 g Puderzucker
    • 0.20 L Vollmilch
    • 0.20 L Creme double
    • 50 g Lindenblütenhonig
    • 20 ml Weinbrand
    • 150 g Biskuitbrösel
FÜR DEN WEINTEIG
    • 70 g Mehl
    • 30 g Puderzucker
    • 50 ml Weißwein
    • 2 Eier
    • 500 g Butterschmalz
    • Salz
Zubereitung:
    • Eigelb und Puderzucker schaumig rühren.
    • Milch und Creme double kurz aufkochen. Nach und nach unter die Eiermasse rühren.
    • Im heißen, nicht kochenden Wasserbad aufschlagen, bis sich eine
    Rose abziehen lässt.
    • Mit Honig und Weinbrand abschmecken in einer Eismaschine ca. 30
    Minuten gefrieren lassen.
    • Den Wein ca. 1/2 cm hoch in ein flaches Blech gießen und im Gefrierfach lassen.
    • Vor dem Eis mit einem Eiskugelportionierer Kugeln formen und in den
    Biskuitbröseln rollen.
    • Auf eine Platte legen und für 2 Stunden in das Gefriergerät stellen.
    • Von dem gefrorenen Eiswein mit einem Esslöffel Splitter
    abschaben, auf vier geeiste Suppenteller verteilen und die Teller wieder in Gefriergerät stellen.
    • Das Mehl mit dem Puderzucker, einer Prise Salz und dem Wein zu Einem glatten Teig rühren.
    • Eigelb unterrühren
    • Das Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unter den Teig
    heben.
    • Das Butterschmalz in einem Fritiertopf oder in einer Friteuse auf
    160 Grad erhitzen.
    • Je ein Holzspießchen in die Eiskugeln stechen und diese durch den
    Weinteig ziehen. Dann im heißen Butterschmalz goldbraun ausbacken.
    • Sofort auf die Eisweinsplitter setzen und schnell servieren.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.