Geflügelsate mit Nusssauce

Zutaten:
  • 4 entbeinte Hühnerbrüstchen
  • 1 El. Sojasauce
  • 1 El. Sherrytrocken
  • 1/2 Tl. Ingwerpulver
  • 1/2 Tl. Currypulver
  • 1/2 Tl. Zucker
  • weißer Pfeffer
  • 1 El. Sesamöl
  • 1 El. Erdnussöl
  • 100 g Haselnüsse
  • 1 El. Honig
  • 200 ml Geflügelfond
  • 3 El. Portwein
  • 1 El. Erdnussöl,
Zubereitung:
  • Sate, knusprige Grillspießchen mit Geflügel oder Fleisch, gibt es in Indonesien als schnellen Imbiss. Traditionell gehören zu Sate Erdnusssauce, rohes Gemüse und "Longtong": Würfel aus gepresstem, kaltem Reis, der in Bananenblättern gegart wird. Hühnerbrüstchen häuten und längs zur Faser in 1/2 cm breite Streifen schneiden.
  • Alle Zutaten für die Marinade verrühren, Fleisch darunter mischen und zugedeckt im Kühlschrank 1 Tag marinieren. Die Nüsse bei mittlerer Hitze etwa 4 Minuten rösten, bis sich die braunen Häute lösen. Nüsse in ein Tuch geben und die Häute möglichst gut abreiben. Nüsse und Honig bei mittlerer Hitze heiß werden lassen, bis der Honig flüssig ist.
  • Geflügelfond und Portwein zugeben und bei starker Hitze auf die Hälfte einkochen lassen. Im Mixer pürieren. Dabei Öl zugeben. Fleisch ziehharmonikaförmig auf 8 Holzspieße stecken und im Elektrogrill etwa 12 Minuten grillen.
  • Zum Essen in die Nusssauce stippen. Nur ganz fein zerkleinert verbinden sich die Nüsse so mit den anderen Zutaten, dass die Sauce dick wie Mayonnaise wird. Wer keinen Mixer hat, nimmt für die Sauce fein gemahlene Nüsse.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.