Grillspiesschen Kyoto (4 Personen)

Zutaten:
  • 2 Hühnerbrüstchen
  • 300 g Tofu
  • 16 große Feste Egerlinge
  • 1 große Rote Paprikaschote
  • 2 kleine Zucchini
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 4 Blätter Chinakohl
  • 4 El. Sojasoße
  • 2 El. Sojaöl
  • 2 El. Flüssiger Honig
  • Cayennepfeffer
  • 100 g Rettich
  • Ingwerpulver
Zubereitung:
  • Die Brüstchen häuten und jedes in 16 Würfel schneiden. Den Tofu abtropfen lassen und in 4 Würfel pro Portion schneiden. Die Pilze putzen, mit einem Tuch abreiben und halbieren.
  • Die Paprikaschote und die Zucchini je in ebenfalls 4 Stücke pro Portion schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen, die geschlossenen Teile schräg in je 8 Stücke schneiden. Die Chinakohlblätter waschen und abtropfen lassen. Die dicken Blattenden abtrennen und in je vier Teile schneiden.
  • Die weichen Blattenden quer halbieren. Alles zusammen gleichmäßig auf 4 Schaschlikspießchen pro Portion stecken und in eine flache Schale legen. Die Sojasoße mit dem Öl und dem Honig aufkochen, mit Cayennepfeffer würzen und über die Spieße gießen.
  • Die Spieße 20 Minuten unter Wenden marinieren. Dann in einer Grillschale über Holzkohle 10 Minuten grillen, dabei häufig umdrehen und immer wieder mit der Soße begießen. Zu pikanten Dip-Soßen servieren. Die Blattspitzen der Frühlingszwiebeln in feine Röllchen schneiden.
  • Rettich schälen und fein raffeln. Sojasoße in Schälchen füllen, Rettich darüber häufen und Ingwer darüber streuen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.