Honig-Spekulatius

Zutaten
    • 250 g Honig
    • 500 g Butter
    • 750 g Mehl
    • evtl. Weizenvollkornmehl
    • 1 TL ;Salz
    • 2 Eigelb
    • 20 g Milch
    • 1 Msp. Nelken; gemahlen
    • 1 Msp. Kardamom; gemahlen
    • 1 Msp. Muskat; gemahlen
    • 1 Msp. Zimt; gemahlen
Zubereitung
    • 'Speculaas' sagt man in Holland, wo es Brauch ist, das Gebäck am St. Nikolaus Tag zu warmem Kakao zu essen. Über Norddeutschland sind die würzigen Weihnachtsgutzi in Figurenform auch zu uns gelangt und in einzelnen Bäckereien zu kaufen. Schwieriger ist es, ein Spekulatiusbrett zu finden. Die größten Chancen hat man am Freiburger Markt Gleich links vor dem Münstereingang muss man schauen (außer Samstags).
    • Man vermengt Milch, Butter, Eigelb, Honig, Salz sowie die Gewürzmischung aus Nelken, Kardamom, Muskat und Zimt miteinander und rührt alles 5 bis 10 Minuten sämig. Nun wird das Mehl untergearbeitet und der Teig etwa zwei Stunden kühl gestellt. Anschließend formt man ihn zu Rollen und drückt ihn in das mit Mehl bestäubte Spekulatiusbrett. Mit einer Gitarrensaite oder einem Nylonfaden (u.ä.) zieht man über die Oberkante des Brettes, so dass die Figuren vom Teig getrennt werden. Jetzt werden die Figuren "ausgeschlagen" und auf ein gebuttertes Blech gesetzt. Zum Schluss backt man sie 12 bis 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad. Sie dürfen nur eine leichte Braunfärbung haben.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.