Honigbonbons A La Hobbythek

Zutaten:
    • 200 g Isomalt
    • 20Tr. 30 drops Honigaroma HT
Zubereitung:
    • Isomalt in einer Edelstahlpfanne oder - topf unter Rühren bei kleiner Flamme vorsichtig schmelzen. Anschließend das Honigaroma unterrühren.
    • # Die heiße geschmolzene Masse auf eine gut gefettete Unterlage ausgießen, d.h. auf Eine Marmorplatte, ein Backblech oder auch gefettetes Stück Backpapier, und etwas abkühlen las - sen.
    • Die Masse kühlt zuerst am Rand ab, daher wird von außen begonnen, die Bonbons zu schneiden. Wenn die Masse noch zu heiß ist, bleibt sie am Messer kleben. Sie sollten dann noch einige Minuten warten.
    • Vom Rand her zunächst Streifen schneiden, wenn es funktioniert, können Sie auch schon Bonbons einschneiden. Einschneiden deshalb, weil die Masse nicht ganz durchgeschnitten werden kann.
    • Kühlt die Masse weiter ab, können Sie das ganze Feld in ein Gitternetz unterteilen, ist sie dann ganz abgekühlt, lösen Sie sie, am Besten mit einem Spachtel, von der Unterlage.
    • Nun können Sie ganz einfach die Bonbons voneinander brechen. Vor dem Lutschen sollten Sie allerdings mit Küchenkrepp das überschüssige Fett aufsaugen, d.h. die Bonbons etwa 1/4 Stunde darauf liegen lassen und kurz abtupfen.
    • Ab Punkt # können Sie aber auch noch etwas anders verfahren
    • Die ausgegossene Masse nach kurzem Kühlen mit einem geölten Spachtel vom Rand her nach innen klappen. Dabei den Spachtel nicht zu tief unter die
    Masse schieben, sonst bleibt er darin kleben. Die bereits abgekühlte Masse vomRand gelangt so wieder in die Mitte, wo die Temperatur noch wesentlich höher ist. So erkaltet die Masse gleichmäßiger.
    • Ist die Masse nicht mehr zu heiß, aber auch nicht ganz hart, können Sie sie mit den Händen ziehen. (saubere Küchenhandschuhe anziehen ) Durch Drehen formt man am besten eine kleine Schlange (etwa Zeigefinger dick ) und schneidet hiervon kleine Bonbons ab.
Im Vergleich zum ersten Verfahren bleiben bei der zweiten Methode keine unschönen Randabfälle übrig, d.h. das Isomalt kann nahezu komplett zu wunderschönen Bonbons verarbeitet werden.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.