Honigessig

Zutaten:
    • ½ L guten Weinessig
    • 3 EL Honig
    • 20 Tr. Honigaroma HT
Zubereitung: Honigessig (leider konnte ich die Menge Essig nur aus dem Gedächtnis einsetzen, da hier vom WDR ein Nicht - Mac - Sonderzeichen verwendet wurde. Falls es falsch ist, bitte ich Euch, mich zu verbessern ) Im Grunde genommen könnten Sie aus Ihrem selbsthergestellten Honigwein auch Honigessig machen. Dazu müssten einfach die eben schon erwähnten Essigbakterien zugesetzt werden. Aber wir meinen, dass unser kostbarer Met dafür doch etwas zu schade ist und deshalb haben wir uns für eine andere Rezeptvariante auf Basis von Weinessig entschieden. Besonders zum Essig passt der Honig ganz hervorragend, weil durch die Kombination von süß und sauer ganz unterschiedliche Geschmacksnerven angeregt werden. Wie immer in der Hobbythek haben wir uns zudem etwas Besonderes ausgedacht, denn mit einem Honigaroma verpassen wir dem Essig einen wesentlich intensiveren Honiggeschmack, ohne dass er allzu süß wird. Hier das Rezept
    • Honig durch kräftiges Rühren im Essig auflösen, Aroma einträufeln. Wir sind
    sicher, dass Ihre Gäste sich nach einem Salat, zubereitet mit einer Vinaigrette aus Honigessig, die Finger lecken werden. Übrigens, unser Honigessig schmeckt nicht nur gut, er ist auch noch gesund, denn der Essig aus Früchten fördert generell die Verdauung und dem Honig sagt man nach, dass er den Kreislauf fördert, harntreibend wirkt, zudem noch schweißtreibend und nervenberuhigend und das dann noch in Verbindung mit einem knackigen Salatda kann nichts mehr schief gehen. So, nun aber noch ein paar Worte zu unseremHonigaroma HTHonigaroma HT und Honig absolute In vielen Läden, die traditionell die Zutaten der Hobbythek führen, können Sie zukünftig ein Honigaroma HT kaufen. Dieses sollte etwa 0,02 prozentig eingesetzt werden. Das heißt, dass Sie auf 100 gmzu aromatisierende Masse etwa vier Tropfen verwenden sollten. Honigaroma HT wird nicht aus Honig gewonnen und kann deshalb verhältnismäßig preiswert angeboten werden. Ein absolutes Spitzenprodukt ist ein ätherisches Öl, das direkt aus Honig gewonnen wird. Fachleute bezeichnen dies als "Honig absolute". Leider ist ein "Honig absolute" auch absolut teuer, aber dafür entschädigt der unnachahmliche Geruch und Geschmack dieser Natursubstanz. Zudem wird es in weitaus geringeren Dosen eingesetzt. In der Regel kommen Sie bei allen Rezepten, in denen wir Honigaroma HT als Zutat angeben, mit höchstens Ein bis zwei Tropfen aus. Und nun zu einer weiteren Spezialität, die sie unbedingt einmal zubereiten müssen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.