Struffoli (Honigbällchen)

Zutaten
    • 250 g Mehl
    • 4 Eier
    • 1 Eigelb
    • ½ EL Puderzucker
    • 40 g Butter, zimmerwarm
    • 1 Zitrone, abgeriebene Schale
    • 1.50
    • Orange, den Saft
    • Öl zum Ausbacken
    • 150 g Honig
    • 50 g Orangeat
    • 50 g Zitronat
Zubereitung
    • Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, aufhäufeln und eine Mulde hineindrücken. Eier, Eigelb, Puderzucker, Butter, Zitronenschale und Orangensaft hineingeben und alle Zutaten zu einem weichen, geschmeidigen Teig verarbeiten. 10 Minuten ruhen lassen. Mit bemehlten Händen aus dem Teig fingerdicke Röllchen formen und 1 bis 2cm lange Stückchen abschneiden. Nochmals 5 Minuten ruhen lassen. Die Struffoli in reichlich heißem Öl goldbraun fritieren und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Den Honig in einem Töpfchen erhitzen. Sobald er dünnflüssig ist, Orangeat und Zitronat hineingeben. Die Struffoli in eine Schüssel geben, die Honigmischung darüber gießen und gut durchmischen, ohne die Bällchen zu beschädigen.
    • Die Struffoli mit feuchten Händen auf einer Platte zu einer Art Pyramide auftürmen. Vor dem Servieren einige Stunden oder besser ein Tag ruhen lassen. Anmerkung Diese traditionelle Süßspeise aus dem Süden Italiens wird in Kampanien und in den Abruzzen vor allem zu Weihnachten serviert.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.