Weihnachtseis

Zutaten:
  • 250 ml Milch
  • 4 El Zucker
  • 1 El Nuss-Nougat-Creme (")
  • 1 El Zimt (gestrichen)
  • 15 g Lebkuchengewürz
  • 2 Pck. Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3-4 El Honig
  • 1 28,35 ml Rum-Aroma
  • Mandeln (gehackt) und/oder, Kokosflocken
  • Orangeat/Zitronat (vorher klein häckseln)
  • Rosinen/Sultaninen (klein häckseln),
Zubereitung:
  • Milch zusammen mit Zucker und Nuss-Nougat-Creme in einem Topf auf mittlerer Stufe unter ständigem Rühren erhitzen, bis sich die Nuss-Nougat-Creme vollständig aufgelöst hat. Anschließend gibt man Zimt und Lebkuchengewürz dazu und erhitzt noch mal kurz bis zum sieden. Dann nimmt man den Topf vom Herd und lässt die Milch abkühlen.
  • Die Sahne wird mit Vanillezucker versetzt und steif geschlagen. Die abgekühlte Lebkuchen-Nougat-Milch wird jetzt unter ständigem Rühren langsam zur Sahne gegeben. In diese Masse gibt man dann Honig und Rum-Aroma. Wer will kann auch noch die weiteren Zutaten zugeben. Diese ganze Masse wird dann in eine Eismaschine gefüllt (allein dieses Rezept ist schon Grund genug, sich eine solche anzuschaffen, wenn noch keine im Haushalt vorhanden ist) und langsam zu einer cremig-festen Eismasse gefroren. Lasst es euch schmecken!
P.S. Als Nuss-Nougat-Creme sollte kein Nutella verwendet werden, da zumindest bei mir nach der Zugabe beim Erwärmen die Milch geronnen ist. Anstelle von normalem Rum-Aroma kann man das Zeug von Schwartau gut verwenden. Da es mit echtem Rum hergestellt wird, hat es ein deutlich besseres Aroma. P.P.S. Die Masse braucht auch deutlich länger beim gefrieren als die üblichen Eismassen. Bei mir waren es ca. 1 h (normal: 15-25 min). Die Mengenangaben ergeben ca. 1-1.2 l fertiges Eis -> reicht für 6-8 Personen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.